Your address will show here +12 34 56 78
ForschungKooperation

Das Themenportal Brandenburgisches Glas wächst

Das Ende 2018 veröffentlichte Digitalisierungsprojekt der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) gemeinsam mit dem Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte ist weitergewachsen. 2019 wurden 310 historische Glasobjekte aus der SPSG und aus acht Partnermuseen in das Themenportal „Brandenburgisches Glas. Produktionsvielfalt vom 16. bis 18. Jahrhundert" auf www.museum-digital.de eingestellt. Umfangreich kooperiert haben das Museum Baruther Glashütte, das Stadtmuseum Cottbus, das Museum in der Adler-Apotheke Eberswalde, das Museum Viadrina Frankfurt (Oder), das Museum Fürstenwalde, das Museum Neuruppin, das Dominikanerkloster Prenzlau und das Museum für Stadtgeschichte Templin.
Wieder ist die Mehrzahl der Neuzugänge bislang unpubliziert und wird erstmals für jedermann zugänglich im Portal sichtbar gemacht. Neben zahlreichen qualitätsvoll veredelten Pokalen der Hofmanufakturen und seltenen Flaschen aus Waldglas sind umfangreiche Konvolute mit Glasmarken unterschiedlichster Hersteller dazu gekommen. In übersichtlichen Unterthemen gegliedert bilden die Objekte einen gültigen Querschnitt aller überlieferten Glasprodukte der Epoche, ermöglichen Neuzuschreibungen und erweitern das bislang fragmentarische Wissen über diese wichtigen Quellen brandenburgischer Kulturgeschichte.
In 2020 werden sechs Häuser ihre historischen Glasbestände online der Öffentlichkeit präsentieren. Neben SPSG, Potsdam Museum und Stiftung Stadtmuseum Berlin werden das Stadtmuseum Brandenburg an der Havel, das Stadtmuseum Schwedt/Oder und die Kreismuseen Alte Bischofsburg Wittstock ihre historischen Glasbestände der Öffentlichkeit präsentieren.

museum-digital
Förderungen

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg zur Förderung der Digitalisierung kulturellen Erbes

SPSG, Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte und Stiftung Stadtmuseum Berlin beteiligen sich an der Bearbeitung ihrer Bestände mit Eigenmitteln.

Kontakt

Dr. Susanne Evers (SPSG), s.evers@spsg.de, 0331-9694140
und
Dr. Uta Kaiser (Potsdam Museum), uta.kaiser@rathaus.potsdam.de, 0331-2896835

Fotos

Karaffe mit dem Monogramm Friedrichs I., Potsdamer Glashütte, 1701–1713, SPSG; Foto: Wolfgang Pfauder
Kobaltbauer Becher mit Kugelschliff, Potsdamer Glashütte, 1680–1690, SPSG, Foto: Daniel Lindner
Pokal mit Jonathan und David, Potsdamer Glashütte, 1710–1730, SPSG, Foto: Daniel Lindner


X