Your address will show here +12 34 56 78
AusstellungWettbewerb

Jutta Cuny-Franz Award 2019

Dieses Jahr ging der mit 10.000,- Euro ausgestattete Jutta-Franz-Cuny-Erinnerungspreis an die indische, in Dubai lebende Künstlerin Anjali Srinivasan. Zwei Förderpreise, jeweils mit 1.500 Euro dotiert, erhalten Thomas Kuhn aus Deutschland und Madisyn Zabel aus Australien.
Seit 1987 wird zur bleibenden Erinnerung an die Bildhauerin Jutta Cuny (1940–1983) der Jutta-Cuny-Franz-Erinnerungspreis ausgelobt, der von der Mutter der Künstlerin, Dr. Ruth-Maria Franz (1910–2008), gestiftet wurde. Ziel der Jutta Cuny-Franz Foundation ist die Förderung junger Künstlerinnen und Künstler, die außergewöhnliche Leistungen erwarten lassen und in deren Arbeiten Glas eine maßgebliche Rolle spielt. Die Stiftung, deren Sitz seit 1994 auf das Glasmuseum Hentrich in Düsseldorf übertragen wurde, vergibt alle zwei Jahre Preise. Die Arbeiten der Preisträger und eine Auswahl weiterer Einsendungen werden in der Zeitschrift „Neues Glas / New Glass“ publiziert.
Zum ersten Mal sind die Wettbewerbsbeiträge in einer Ausstellung im Glasmuseum Hentrich bis zum 03.09.2017 zu besichtigen.
Merken

jutta-cuny-franz erinnerungspreis 2019
Adresse

Jutta Cuny-Franz Foundation
Museum Kunstpalast
Ehrenhof 4–5
40479 Düsseldorf
Deutschland
cuny@smkp.de

Preise

Hauptpreis: Euro 10.000,-
1.Förderpreis: Euro 1.500,-
2.Förderpreis: Euro 1.500,-

Bewerbungsfrist

14. Oktober 2018
Einsendungen ab Januar 2018

LINKS

Jutta Cuny-Franz Foundation
jutta-cuny-franz foundation

Fotos

Anjali Srinivasan, Inflorescence (spiral), 2017
Thomas Kuhn, Anraum, 2015
Madisyn Zabel, Multistable Perception, 2015–2017
Fotograf: Wilfried Meyer

Google Kalendar

X